Im aktuellen Entwicklertagebuch zu Crusader Kings III sprechen die Entwickler über Intrigen und Mord im Spiel. Wir fassen dir alle Infos zu den Neuerungen direkt zusammen.

Eine neue Art von Intrigen

  • Die Entwickler bezeichnen die Intrigen in Crusader Kings III als Pläne („Schemes“)
  • Dabei wurde das bekannte Intrigen-System erweitert
  • Ziel soll es sein, dass Intrigen zwar leichter vorhersehbar sind, gleichzeitig im Ergebnis aber unzuverlässiger sind
  • Planst du also beispielsweise einen Mord, soll der erfolgreiche Mord nur eine von mehreren Ausgangsmöglichkeiten sein
  • Außerdem wurde die Anzahl der benötigten Mitverschwörer verringert, sodass nun wenige Mitwisser im Umfeld des Ziels ausreichen, anstatt gefühlt allen Baronen des Landes etwas Geld zukommen zu lassen

Ablauf einer Intrige am Beispiel eines Mordversuchs

  • Jeden Monat besteht die Möglichkeit, dass der Fortschritt des Plans voranschreitet
    • Dies hängt von der Intrigenfähigkeit des eigenen Charakters, aber auch des Ziels ab
    • Auch der Einsatz von Spionen kann den Fortschritt beeinflussen
    • Zudem beeinflussen mehrere Faktoren und die Nähe der eingesetzten Mitverschwörer zum Ziel den Intrigenfortschritt
  • Sobald der Fortschritt zehn Schritte vorangekommen ist, wird versucht, die Intrige auszuführen
  • Ob die Intrige erfolgreich ist und ob der eigene Charakter dabei erwischt wird, hängt von verschiedenen Modifikatoren ab
  • Als Anführer einer Verschwörung ist man davor geschützt, aufzufliegen, solange man seinen Plan nicht in die Tat umsetzt
  • Wird ein Mitverschwörer aufgedeckt, sinkt sein genereller Ruf und die Wahrscheinlichkeit eines Erfolgs der Verschwörung sinkt, da das Ziel vorgewarnt ist

Einsatzmöglichkeiten von Plänen

  • Pläne können für allerhand langfristige Ziele genutzt werden, zum Beispiel auch zur Verführung anderer Charaktere, wodurch sich Liebhaber gewinnen lassen
  • Durch Verführung lassen sich auch Mitverschwörer rekrutieren
  • Auch die Meinung anderer lässt sich durch Pläne verbessern
  • Jeder Charakter kann einen feindlichen Plan (z.B. Mord) und einen persönlichen Plan (z.B. Verführung) durchführen. Dabei kann eine Person nur von einem Plan gleichzeitig das Ziel sein. Einen Charakter verführen und ermorden zu wollen, ist somit nicht möglich

Neuerung: Geheimnisse

  • War man in Crusader Kings II nach einem erfolgreichen Mord aus dem Schneider, ist dies in Teil 3 nicht mehr der Fall
  • Illegale Handlungen sorgen dafür, dass Charaktere nun Geheimnisse besitzen
  • Dein Spion kann die Geheimnisse anderer Charaktere herausfinden. Diese kannst du dann gegen ihn verwenden
    • Geheimnisse können aufgedeckt werden und damit den Ruf der Person zerstören
    • Geheimnisse können als Grundlage genutzt werden, jemanden in den Kerker zu werfen
    • Geheimnisse eignen sich auch dafür, sich Gefallen („Hooks“) zu sichern
  • Durch diese Gefallen können Verlöbnisse, die Teilnahme an Verschwörungen und andere Dinge erzwungen werden
    • Es gibt schwache und starke Gefälligkeiten
    • Schwache Gefälligkeiten können nur einmal eingefordert werden
    • Starke hingegen haben eine Abklingzeit und können später für eine neue Aktion genutzt werden
  • Gefallen schützen deinen Charakter zudem vor feindlichen Aktionen